Erweiterungscurricula (EC)

Für den Großteil der Bachelorstudien müssen neben Pflicht- und Wahlfächern des eigenen Studiums Erweiterungscurricula (EC) absolviert werden. Ein EC ist eine vorgegebene Modulgruppen im Ausmaß von 15 oder 30 ECTS Credits. Fast alle Studienrichtungen bieten EC an. Sofern im Curriculum des eigenen Studiums nicht anders festgelegt, kann man aus dem EC-Angebot frei wählen.

https://slw.univie.ac.at/studieren/studienorganisation/erweiterungscurricula-und-alternative-erweiterungen/

Damit man Prüfungen für ein EC ablegen kann, muss man sich für das betreffende EC auch in u:space registrieren (u:space - Studium - Erweiterungscurricula - auswählen - speichern),
denn bei der Annmeldung für Prüfung muss man die Nr. des EC's z.b. 182 für "Ethik" auswählen können.

Erweiterungscurricula der Studienprogrammleitung 19

Die Studienprogrammleitung Bildungswissenschaft bietet für Studierende anderer Studienrichtungen derzeit sieben verschiedene Erweiterungscurricula im Umfang von je 15 ECTS an.

Studierende des Bachelorstudium Bildungswissenschaft dürfen als Ausnahme an der Universität Wien auch vier der Erweiterungscurricula absolvieren [Psychoanalyse (Grundlagen), Psychoanalyse (Grundlagenvertiefung), Grundlagen der Österreichischen Gebärdensprache ÖGS I, Österreichische Gebärdensprache ÖGS II)