Bachelorstudium Bildungswissenschaft

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Bachelorstudium Bildungswissenschaft.

Maßgeblich für ein Studium an der Universität Wien ist neben den allgemeinen studenrechtlichen Bestimmungen das jeweils gültige Curriculum. Das Curriculum BA Bildungswissenschaft enthällt alle notwendigen Informationen zum Aufbau und zur Struktur des BA-Studiums Bildungswissenschaft. Wir ersuchen Sie, dieses aufmerksam zu lesen und Ihr Studium auf dieser Grundlage zu organisieren.

Zur vereinfachenden Orientierung während Ihres Studiums haben wir Ihnen eine Modulübersicht des Curriculums BA Bildungswissenschaft erstellt.

Das Bachelorstudium Bildungswissenschaft an der Universität Wien dient der Vermittlung zentraler
theoretischer, methodologischer und gegenstandsbezogener Grundlagen der Disziplin und der Befähigung, pädagogische Probleme begrifflich einzugrenzen, in ihrem geschichtlichen und aktuellen gesellschaftlichen Kontext zu verstehen und bildungswissenschaftliche Ansätze zu differenzieren. Es führt in individuelle, institutionelle, gesellschaftliche und sozialhistorische Bedingungen pädagogischen Handelns in regionaler und globaler Perspektive ein und vermittelt forschungsmethodische Kenntnisse. Es versetzt Studierende in die Lage, kritisch über gesellschaftliche und institutionelle Rahmenbedingungen von Bildung, Erziehung, Entwicklung, Sozialisation, Lehren und Lernen zu reflektieren. Die Studierenden erwerben bildungswissenschaftliche Grundlagen zum Verhältnis von Wissenschaft und pädagogischer Praxis. Sie eignen sich professionsbezogene Grundkonzepte an und beziehen diese auf thematische und berufsrelevante Felder. Damit sind sie befähigt, sich in späteren beruflichen Kontexten wissenschaftlich begründetes Handlungswissen selbstständig anzueignen und sich in nachfolgenden Studiengängen vertieft wissenschaftlich zu qualifizieren.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Bildungswissenschaft an der Universität Wien verfügen über grundlegende Qualifikationen für wissenschaftliches Arbeiten; theoretische und begriffliche Grundlagen der Bildungswissenschaft; systematische und historische Kenntnisse über Pädagogik als Wissenschaft und Handlungsfeld; Kenntnisse und Kompetenzen in bildungswissenschaftlicher Forschung; Grundwissen zu pädagogischen Handlungs- und Berufsfeldern sowie ihrer professionstheoretischen Reflexion; die Fähigkeit zu einem kritisch reflexiven Umgang mit bildungswissenschaftlichen Theorien, Praxen und Forschungsergebnissen; Kompetenzen zur Entwicklung und Beurteilung von Handlungskonzepten in pädagogischen Forschungs- und Arbeitsfeldern (Allgemeine und historische Pädagogik; Diversität und soziale Ungleichheit (Armut, Gender, Migration u.a.); Erwachsenen- und Weiterbildung; Inklusive Pädagogik;
Medienpädagogik; Psychoanalytische Pädagogik; Schul- und Bildungsforschung; Sozialpädagogik (einschließlich Beratung)

Das Bachelorstudium sieht 6 Semester Mindeststudienzeit vor. Es weist als Grundeinheiten Module auf, die durch die Arbeitsleistung der Studierenden in Stunden definiert sind. 1 ECTS - Punkt entspricht 25 Zeitstunden.

Für den Abschluss des Studiums ist die Abfassung von einer Bachelor-Arbeiten vorgesehen.

Ist das Studium abgeschlossen, sind AbsolventInnen berechtigt, den Titel "Bachelor of Arts" - abgekürzt "BA" - zu führen.