Bachelor Bildungswissenschaft

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Bachelorstudium Bildungswissenschaft.

Maßgeblich für ein Studium an der Universität Wien ist neben den allgemeinen studenrechtlichen Bestimmungen das jeweils gültige Curriculum. Das Curriculum BA Bildungswissenschaft enthällt alle notwendigen Informationen zum Aufbau und zur Struktur des BA-Studiums Bildungswissenschaft. Wir ersuchen Sie, dieses aufmerksam zu lesen und Ihr Studium auf dieser Grundlage zu organisieren.

Zur vereinfachenden Orientierung während Ihres Studiums haben wir Ihnen eine Modulübersicht des Curriculums BA Bildungswissenschaft erstellt.

Das Bachelorstudium Bildungswissenschaft an der Universität Wien dient der Vermittlung zentraler Fragestellungen, Theorien und Methoden zum Verständnis von Bildungsprozessen und zur Analyse der Erziehungswirklichkeit. Dabei wird auf eine wissenschaftsorientierte Problemlösekompetenz Wert gelegt, die Grundlage für Forschung und Anwendung bildet. Die inhaltlichen Grundkompetenzen umfassen die Reflexion/philosophische Bestimmung des Gegenstandes der Bildungswissenschaft, die Ideen- und Wirkungsgeschichte der Pädagogik und die forschungsmethodologische Grundausbildung. Die  wissenschaftsorientierte Problemlösekompetenz wird exemplarisch in Anwendungs- und Forschungsfeldern entwickelt, wobei ebenso deren theoretische und praxisleitende Konzepte kritisch vermittelt werden.

Der Bachelor im Fach Bildungswissenschaft

  • vermittelt grundlegende Qualifikationen für wissenschaftliches Arbeiten im sozialen/pädagogischen Berufsfeld und stellt die Basis für Spezialausbildungen auf diesem Gebiet dar;
  • bildet Kompetenzen und Fähigkeiten, die zu weiterführenden Studien befähigen;
  • vermittelt in Kombination mit einer entsprechenden berufspraktischen Ausbildung die Fähigkeit zu einer differenzierten Reflexion der einschlägigen Praxis und qualifiziert AbsolventInnen damit zu Führungs- und Leitungsfunktionen im Bildungs- und Sozialwesen in Einrichtungen, Organisationen, Verbänden und Unternehmungen.

Das Bachelorstudium sieht 6 Semester Mindeststudienzeit vor. Es weist als Grundeinheiten Module auf, die durch die Arbeitsleistung der Studierenden in Stunden definiert sind. 1 ECTS - Punkt entspricht 25 Zeitstunden.

Inhaltlich gilt es am Beginn des Studiums eine "Studieneingangs- und orientierungsphase (STEOP)" zu durchlaufen. Die STEOP muss positiv abgeschlossen sein, ehe weitere Teile des Studiums absolviert werden können. Eine Ausnahme sind dabei Vorlesungen, die auch ohne Anmeldung besucht werden können. Die Prüfungen zu diesen Vorlesungen können erst nach positiv absolvierter STEOP - Prüfung absolviert werden.

Im Studium können folgende Schwerpunkt gewählt werden:

  • Bildung im Wandel
  • Lernen und Lehren
  • Inklusive Pädagogik bei speziellem Bedarf
  • Bildung, Beratung und Entwicklung über die Lebensalter

Für den Abschluss des Studiums ist die Abfassung von zwei Bachelor-Arbeiten vorgesehen, die im Rahmen von Seminaren zu verfassen sind. Eines dieser Seminare wird in Verbindung mit einem Forschungspraktikum samt Begleitseminar angeboten.

Ist das Studium abgeschlossen, sind AbsolventInnen berechtigt, den Titel "Bachelor of Arts" - abgekürzt "BA" - zu führen.